Mitmach-Aktionen

Personalkommunikative Maßnahmen

Über Mitmach-Aktionen laden Sie die Jugendlichen ein, sich mit den von Ihnen gewählten Themen vertieft auseinanderzusetzen. Durch ihren spielerischen Charakter sind Mitmach-Aktionen nicht nur bei Jugendlichen beliebt. Bewerben Sie Ihr Mitmach-Angebot bereits mit der Einladung zu den JugendFilmTagen, damit die Lehrkräfte vor oder nach den Filmen ausreichend Zeit mitbringen.

Durch die Betreuung der Mitmach-Aktionen/Aktionsstände erhalten die örtlichen Beratungsstellen auch die Möglichkeit, sich und ihre Angebote den Schulklassen möglichst attraktiv zu präsentieren. Übersichtliche Plakate mit Institutionsbeschreibung und Logo kommunizieren alle vor Ort aktiven Partner/innen am deutlichsten. Die Mitmach-Aktionen stehen häufig im Foyer eines Kinos und sollten sich in diesem Umfeld auch gestalterisch "behaupten". Die Investition zum Beispiel in einheitliche Tischtücher und Dekorationsmaterialien als Hintergrund lohnt sich - auch im Hinblick auf zukünftige Aktivitäten.

© 2018 Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung