Pantomime

Begriffe aus dem Bereich STI, Sexualität, und Verhütung pantomimisch darstellen, umschreiben, zeichnen oder durch Ja/Nein-Fragen erraten

Themen
HIV und andere STI | Kondom | Schutz und Verhütung | Über Sex reden | Sexuelle Vielfalt | Liebe und Verliebtsein | Gefühle | Sexuelle Gewalt | Toleranz und Solidarität | Vertrauen und Verantwortung
Typ
Einstieg / Warming-up | Auflockerung / Bewegung | Quiz-Varianten / Mitmach-Aktionen
Setting
Geschlossene Gruppe | Offene/öffentliche Veranstaltung
Alter
Empfohlen ab ca. 10 Jahren
Dauer
10 - 20 min
Materialien

Begriffspool für Pantomime/Montagsmaler/Scharade/Was bin ich

Vorbereitung

Wählen Sie gruppenspezifisch passende Begriffe aus bzw. passen Sie diese an.

Ablauf

Teilen Sie die Gruppe. Die Teilgruppe, die einen Begriff zuerst errät, erhält Applaus oder einen Punkt. Die Spielenden wechseln sich nach jedem Begriff ab. Zwei Personen aus einer Gruppe bekommen einen Begriff ins Ohr geflüstert und sollen ihn darstellen. Alle anderen raten. Kreative Gruppen können sich nach der Anfangsphase auch selbst Begriffe ausdenken und Ihnen diese ins Ohr flüstern. Nach x min endet das Spiel.

Variante

Paar-Bewegungen (ohne Begriffe)

2 bis 3 Personen verlassen den Raum. Die anderen TN überlegen sich zu zweit eine Bewegung zu ihrem Begriff. Wenn alle Paare eine Bewegung gefunden haben, stellen sie sich getrennt im Kreis auf. Die Personen kommen wieder herein. Ihre Aufgabe ist es nun, die Paare anhand ihrer Bewegungen zu finden. Dazu fordert die erste Person einen anderen TN zu seiner Bewegung auf. Dann fordert sie einen TN auf, seine Bewegung zu zeigen. Passen beide, stellt sich das Paar an die Seite und die erste Person ist noch einmal dran. Zuvor muss sie noch kurz erraten, um welches Thema es sich bei der Bewegung handeln könnte. Wenn die beiden nicht zu einem Paar gehören, ist die zweite Person an der Reihe und darf 2 TN »aufdecken«. Gewonnen hat, wer am Ende die meisten Paare gefunden hat. Nutzen Sie ggf. die Gelegenheit, mit der Gruppe kurz auch inhaltlich über die Begriffe zu sprechen und sie darüber zu informieren.

Statt 2 z.B. 3 oder mehr Gruppen bilden

Die Gruppen A und B stellen abwechselnd je eine Frage. Die Fragenden müssen sich in den Gruppen ebenfalls abwechseln, so dass alle TN einbezogen werden. Jede Gruppe bekommt bzw. überlegt sich einen Begriff und die Gruppen befragen sich gegenseitig.




Alternative Methoden

© 2018 Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung