Wörter finden

Möglichst viele Wort-Varianten zu ausgewählten Begriffen sammeln und zuordnen

Themen
Über Sex reden | Schutz und Verhütung | Geschlechterrollen | Gefühle | Einstellungen und Werte
Typ
Positions- / Meinungs- / Rollenspiele
Setting
Geschlossene Gruppe
Alter
Empfohlen ab ca. 13 Jahren
Dauer
20 - 30 min
Materialien

Eigenes Material: je TN ca. 10 DIN-A4-Blätter, Stifte

Vorbereitung

Notieren Sie auf Blättern Überschriften wie »Vagina«, »Penis«, »Geschlechtsverkehr«, »Busen«, »Po«, »Homosexualität« o. a. Wählen Sie die Begriffe gruppenspezifisch aus bzw. passen Sie diese entsprechend an.

Ablauf

Die TN schreiben oben auf ihre Blätter ein »M« bzw. »F« (als Mann bzw. als Frau) oder »J« bzw. »M« (als Junge bzw. als Mädchen). Zu dem von Ihnen ausgewählten Begriff schreiben die TN nun in ca. 10 min anonym so viele andere Wörter wie möglich. Dann legen die TN alle Blätter verdeckt in die Mitte. Nachdem diese gemischt wurden, zieht ein TN ein Blatt, liest das darauf stehende Wort vor und legt das Blatt für alle sichtbar wieder ab. Sich wiederholende Begriffe werden übereinander gestapelt. Achten Sie darauf, dass alle TN an die Reihe kommen. Ermutigen Sie die TN, wenn sie peinlich berührt sind. Greifen Sie ein, wenn TN auf ein in Deutschland gesellschaftlich akzeptiertes Wort beleidigend reagieren. Die Methode eignet sich besonders zum Einstieg in alle weiteren Übungen, in denen die TN über Sexualität sprechen und eigene Worte finden müssen bzw. eine gemeinsame Sprache in einer Gruppe gefunden werden soll.

Variante

»+« und »–«

Legen Sie bis zu 5 Blätter mit Überschriftsbegriffen in die Mitte. Alle TN erhalten 10 Blätter und schreiben zu jedem Begriff sowohl ein persönlich positiv bewertetes als auch ein negativ bewertetes Wort auf die Karten. Die positiven Wörter markieren sie mit einem »+« und die negativen mit einem »–«. Die beschrifteten Karten legen sie verdeckt neben das jeweilige Überschriftsblatt auf einen Stapel. Gemeinsam werden alle Blätter gemischt, umgedreht und vorgelesen. Die TN legen gleiche Wörter auf einen Stapel, »+« und »–« getrennt nebeneinander.

Auswertungsfragen

... für die Hauptvariante

  • Wie leicht/schwer war es, andere Wörter zu finden und aufzuschreiben?
  • War es leichter, »schöne« Wörter zu finden oder solche, die man selber nicht mag?
  • Wie war es, die Begriffe laut vorzulesen?
  • Welche Wörter kommen besonders häufig/selten vor?
  • Welche Wörter sind eher »neutral«, »sachlich«, »medizinisch«?
  • Welche Wörter sind neu/unbekannt?
  • Welche Wörter kommen häufiger von Mädchen/Frauen, welche von Jungen/Männern?
  • Welche Wörter benutzen nach eurer Einschätzung eher Mädchen bzw. Jungen?
  • Auf welche Begriffe einigen wir uns, die wir gemeinsam in der Gruppe benutzen wollen?

... für Variante »+« und »–«

Wie sind »+« und »–« bei den gefundenen Wörtern verteilt? Finden Mädchen/Frauen andere Wörter positiver bzw. negativer als Jungen/Männer? Wie kommt das?

© 2018 Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung