AIDS im öffentlichen Bewusstsein

Mit der Studie »AIDS im öffentlichen Bewusstsein der Bundesrepublik Deutschland« erfasst die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) seit mehr als 20 Jahre Wissen, Einstellungen und Verhalten in Sachen Schutz vor HIV und anderen sexuell übertagbaren Infektionen (STI). Durch den relativ langen Zeitraum der Wiederholung, erlaubt es die repräsentative Befragung, verschiedene Entwicklungen auch historisch aufzuzeigen. Und der Trend ist dabei durchaus positiv: So erhöhte sich der Anteil derer, die Kondome häufig oder immer benutzen, von 23 Prozent im Jahr 1988 auf 74 Prozent im Jahr 2016.

Die Ergebnisse der aktuellen und vorangegangener Befragungen gibt es auf der Internetseite der BZgA.

© 2018 Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung