Jugendsexualität

Schon seit 1980 analysiert die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in verschiedene Datenerhebungen Einstellungen und Verhaltensweisen von Jugendlichen zu den Themen Aufklärung, Sexualität und Verhütung. Die repräsentative Wiederholungsbefragung zur Jugendsexualität bildet dabei die Kernstudie, die im Laufe der Zeit durch verschiedene Akzentuierungen ergänzt wurde – wie jüngst etwa in der Berücksichtigung junger Erwachsener im Alter von 18 bis 25 Jahren. Und ihre Ergebnisse sind äußerst interessant. So bestätigt sich zum Beispiel die weitverbreitete Meinung, dass mehr junge Menschen immer früher sexuell aktiv werden, nicht. Erst im Alter von 17 Jahren haben mehr als die Hälfte Erfahrungen in Sachen Geschlechtsverkehr.

Alle Ergebnisse der aktuellen Befragung finden Sie hier; weitere Ergebnisse vorangegangener Befragungen gibt es auf der Internetseite der BZgA.

© 2018 Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung