Kauf und Aufbewah­rung

Im Falle des Falles ist alles bereit

Kondome bekommst du überall: In Supermärkten, Drogerien, Apotheken und Tankstellen, in speziellen Kondomläden oder Onlineshops, in Sexshops und in Automaten. Hier kaufen alle ihre Kondome. Es ist also ganz normal, auch wenn es sich bei den ersten Käufen noch komisch anfühlt.


Illustration einer Kondomverpackung mit CE-Zeichen und Haltbarkeitsdatum

Ein gutes Zeichen für gute Kondome

Such auf der Packung das CE-Prüfzeichen. Es zeigt dir, dass diese Kondome nach strengen Vorschriften hergestellt und kontrolliert wurden. Im Ausland, vor allem außerhalb Europas, gibt es oft Kondome ohne Prüfzeichen, die nicht so hochwertig sind. Darum lohnt es sich, auf Reisen Kondome mit CE-Prüfzeichen im Gepäck zu haben.

Nur frische Kondome verwenden

Auch Kondome haben ein Haltbarkeitsdatum. Danach wird das Material porös und kann reißen. Benutze Kondome darum nicht mehr, wenn das Datum auf der Packung überschritten ist.

Kondome schützen – wenn du sie schützt

Starke Hitze (z. B. durch Heizkörper, pralle Sonne, Autohandschuhfach im Sommer) kann dein Kondom beschädigen. Auch andauernder Druck und Reibung (wie im Portemonnaie oder in der Hosentasche) ist nicht gut. Wenn die Kondomverpackung beschädigt ist, solltest du das Kondom besser nicht mehr verwenden. Oft hat auch das Kondom darunter eine Beschädigung oder ist durch den Kontakt mit der Luft ausgetrocknet.

Eine Hand hält eine Packung Taschentücher fest, aus der eine andere Hand ein Kondom herausholt

Auch für Frauen

In Apotheken und Online-Shops gibt es auch Frauenkondome, die dich und deinen Partner bei richtiger Anwendung genauso vor HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen schützen wie die Männermodelle.