Es gibt viele gute Gründe für einen HIV- oder STI-Test

Ein HIV- und STI-Test ist relativ schnell gemacht – und gibt dir ein sicheres Gefühl beim Sex. Es gibt viele Situationen, in denen das besonders wertvoll ist. Ob du eine Ansteckung befürchtest oder Veränderungen an deinem Körper feststellst, ob du mit deinem festen Partner oder deiner festen Partnerin ohne Kondom Sex haben möchtest oder dir ein Kind wünschst: Ein Test schafft Klarheit.

War ich nicht vorsichtig genug?

Jeder vierte Deutsche hat sich schon mal Sorgen über eine Ansteckung mit einer sexuell übertragbaren Infektion gemacht. Ob du ein Ansteckungsrisiko hattest, kann am besten in einem Gespräch geklärt werden – entweder bei deiner Ärztin bzw. deinem Arzt oder in einer Beratungsstelle. Hier erfährst du auch, ob ein Test für dich sinnvoll ist.

Falls du ein Ansteckungsrisiko hattest, aber keinen Test machen willst, sei konsequent: Halte dich mit allen Partnerinnen und Partnern an die Safer Sex-Regeln.

Junger Mann, der sich an den Hinterkopf fasst

Da stimmt was nicht

Wenn du Krankheitszeichen wie Jucken, Brennen und Ausfluss oder Fieber, Nachtschweiß, Durchfall oder Lymphknotenschwellungen bemerkst, geh am besten zu deiner Ärztin oder zu deinem Arzt und lass dich untersuchen. Bei frühzeitiger Behandlung heilen die meisten STI gut aus – ganz ohne Folgeschäden. Ein frühzeitiger HIV-Test ist auch sinnvoll. Denn wenn du HIV-positiv bist, ist der rechtzeitige Beginn der Therapie entscheidend für gute Ergebnisse. In den meisten Fällen kann so der Ausbruch von Aids verhindert werden. 

Sicherer Sex ohne Kondom

Wenn du in einer festen Partnerschaft auf das Kondom verzichten willst, ist das machbar. Lasst euch in einer Beratungsstelle, von einer Ärztin oder einem Arzt dazu beraten. Hier entscheidet ihr, ob ihr euch auf HIV oder andere STI testen lasst. Wenn ja, informiert euch gegenseitig über eure Testergebnisse. Wenn keine sexuell übertragbare Infektion vorliegt und ihr nicht fremdgeht, habt ihr kein Risiko, euch anzustecken. Vergesst aber nicht, über Verhütung zu sprechen – Frauenärztinnen und Frauenärzte beraten euch dazu.

Junge Frau die lächelnd in die Kamera schaut

Zeit für Nachwuchs

Wenn ihr ein Kind wollt, können Tests auf verschiedene STI sinnvoll sein. Denn es gibt Infektionen, die für die Schwangere und das Ungeborene gefährlich sein können. Teil der Schwangerschaftsvorsorge sind deshalb Untersuchungen auf Chlamydien und Hepatitis. Außerdem wird ein HIV-Test angeboten. Auf familienplanung.de findest du hierzu nähere Informationen.