AchtungDu warst längere Zeit nicht aktiv. Zu deiner eigenen Sicherheit beenden wir deshalb in Kürze die Sitzung.Ausloggen

Das Angebot

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat gemeinsam mit Eltern- und Lehrerverbänden, mit Bundesländern und lokalen Gesundheitsämtern eine interaktive und personalkommunikative Maßnahme zur HIV- und STI-Prävention sowie zur Förderung der sexuellen Gesundheit in der Lebenswelt Schule entwickelt: »LIEBESLEBEN – Das Mitmach-Projekt«. Das kostenfreie Angebot richtet sich bundesweit an alle weiterführenden Schulen. Der Verband der Privaten Krankenversicherung (PKV) unterstützt das Projekt finanziell.

Im Mittelpunkt stehen sechs Themenmodule mit attraktiven Methoden und Materialien. Sie vermitteln Schülerinnen und Schülern aller weiterführenden Schulformen Informationen und Handlungskompetenzen für den persönlichen Umgang mit den Themen HIV und anderen STI, Schutz und Safer Sex, Körper und Gefühle, Sexualität und Medien, Vielfalt und Respekt sowie Freundschaft und Beziehung.

Aufgabe von LIEBESLEBEN – Das Mitmach-Projekt ist es, diese Themen zielgruppengerecht in Schulen anzubieten und dort langfristig zu verankern. Hierzu beteiligt, qualifiziert und unterstützt das BZgA-Team die am Projekt mitwirkenden schulischen und außerschulischen Fachkräfte (wie zum Beispiel Fach- und Beratungsstellen) über vier Veranstaltungen und einen zum Abschluss übergebenen Materialkoffer, mit dem die Schule eigenständig Veranstaltungen durchführen kann.

Der methodisch-didaktische Ansatz

»LIEBESLEBEN – Das Mitmach-Projekt« richtet sich an Schülerinnen und Schüler aller weiterführenden Schulformen. Welche Altersstufen eine Schule einbezieht, entscheidet sie mit Blick auf die Rahmenlehrpläne und schulischen Curricula selbst. Die Inhalte, Methoden und Materialien der Themenstationen sind alters- und zielgruppenspezifisch anpassbar. Kommunikativ, methodisch und fachlich spezifisch geschulte Moderatorinnen und Moderatoren motivieren zur Reflexion der jeweiligen Thematik und erarbeiten im Dialog relevantes Wissen und in der spezifischen Lebenswelt praktisch umsetzbare Handlungsoptionen.

Welche Relevanz hat das Thema?

Sexuell übertragbare Infektionen (STI) nehmen weltweit und auch in Deutschland zu. Die wenigsten wissen jedoch, was es mit dem Thema auf sich hat und wie man sich etwa vor STI schützen kann. Außerdem ist Sexualität allgegenwärtig, auch in Schulen. Dennoch fällt das – angemessene – Sprechen darüber nicht immer leicht. Es fehlen Informationen, ein offener Austausch und vor allem die Sicherheit im Umgang mit dem Thema Sexualität.

Kontakt für Projekt-Einsätze an Schulen im Auftrag der BZgA

Sie möchten »LIEBESLEBEN - Das Mitmach-Projekt« an Ihrer Schule durchführen und verfügen über Räumlichkeiten von rund 400 qm?

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf:

Sinus – Büro für Kommunikation GmbH
Habsburgerring 3, 50674 Köln
E-Mail: liebesleben@sinus-bfk.de
Telefon: 0221 27 22 55-0

© 2020 Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung