Achtung Du warst längere Zeit nicht aktiv. Zu deiner eigenen Sicherheit beenden wir deshalb in Kürze die Sitzung. Ausloggen

Kondome – Dein Schutz beim Sex

Wenn du an Sex denkst, denkst du am besten auch an Kondome. Denn mit Kondomen schützt du dich nicht nur vor HIV, sondern senkst auch das Risiko, dich mit anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI) anzustecken.

Deine Entscheidung – Deine Verantwortung

Heterosexuelles Paar umarmt und küsst sich unbekleidet unter der Bettdecke, die Frau hält ein Kondom

Sex gehört für viele Menschen ganz selbstverständlich zum Leben. Er kann leidenschaftlich und wild, gefühlvoll und romantisch, zärtlich und hingebungsvoll sein. Und dabei spielt es auch keine Rolle, wie oder mit wem du Sex hast, denn dein Liebesleben gehört dir. Weil deine Sexualität aber auch deine (Sex-)Partnerin oder deinen (Sex-)Partner betrifft, hast du eine gewisse Verantwortung.

Denn ob in einer festen Beziehung oder beim One-Night-Stand – wer ungeschützten Sex hat, riskiert eine Ansteckung. Mach dir deshalb klar: Du hast die Wahl, dich beim Sex zu schützen. Du hast aber auch die Verantwortung, deine Sexualpartner zu schützen.

Welche Vorteile bieten Kondome in Sachen Schutz?

Kondome haben eine Menge Vorteile, wenn es um das Thema Schutz beim Sex geht:

  • Kondome schützen zuverlässig vor HIV
  • Kondome verringern das Risiko einer Ansteckung mit anderen STI deutlich
  • Kondome sind auch ein Verhütungsmittel und schützen zuverlässig vor einer ungeplanten Elternschaft
  • Kondome sind leicht in der Anwendung
  • Kondome sind äußerst günstig und fast überall zu kaufen 
  • Kondome werden nur bei Bedarf, also direkt beim Sex, verwendet
  • Kondome haben keine Nebenwirkungen, denn es gibt auch Kondome ohne Latex 

Alles in allem also der ideale Schutz! Und mit dem sogenannten Femidom gibt es auch ein Kondom für Frauen, das zuverlässig schützt.

Übrigens: Kondome sollte man immer nur einmal benutzen und danach richtig entsorgen. Sie gehören in den Mülleimer und nicht in die Toilettte! 

Wie schützen Kondome genau?

Kondome selbst bestehen zumeist aus einer hauchdünnen Latexschicht – viel dünner als die menschliche Haut. Sie sind deshalb beim Sex kaum zu spüren. Und halten dennoch einiges aus! Wenn sie die passende Größe haben und korrekt angewendet werden, verhindern Kondome, dass infektiöse Körperflüssigkeiten – vor allem Sperma, Scheidenflüssigkeit, der Flüssigkeitsfilm der Darmschleimhaut oder (Menstruations-)Blut – in den Körper gelangen. Außerdem reduzieren sie den Kontakt mit infektiösen Schleimhäuten und ansteckenden Hautveränderungen. Dadurch werden viele Übertragungswege unterbrochen und man steckt sich nicht an.

Schwules Paar kuschelt und küsst sich unbekleidet unter der Bettdecke.

Was sollte ich bei der Auswahl von Kondomen beachten?

Es gibt es eine große Vielfalt an Kondomen – unterschiedliche Passformen, Wandstärken und sogar Kondome ohne Latex. Vieles ist dabei auch eine Frage des persönlichen Geschmacks. Mag man zum Beispiel Kondome mit Noppen oder mit zusätzlichem Gleitmittel? Drei Dinge sind beim Kauf von Kondomen jedoch unbedingt zu beachten:

  • das Verfallsdatum – denn auch Kondome können ablaufen und dann nicht mehr zuverlässig schützen
  • das CE-Prüfzeichen – denn auch Kondome haben unterschiedliche Qualität. Am CE-Zeichen erkennst du, ob sie regelmäßig geprüft und kontrolliert werden
  • die Größe – denn auch Kondome gibt es in verschiedenen Größen, für jeden das Passende

Abgesehen vom Kondomkauf ist auch die richtige Anwendung wichitg! Hierbei gilt: Übung macht den Meister! Um sicher mit Kondomen umzugehen und damit Kondome optimnal schützen, solltest du einfach trainieren. Das geht alleine oder auch zu zweit. Und mit etwas Übung klappt alles ganz wie von selbst!

Mehr als nur Schutz…

Mit Kondomen schützt du dich nicht nur. Sie können auch eine Bereicherung sein, denn ohne Angst vor Infektionen ist Sex sicherlich unbeschwerter und lustvoller. Außerdem hat das Kondom manchmal auch Einfluss auf dein Liebesleben selbst: Mit einer dickeren Wandstärke kann man zum Beispiel den Höhepunkt hinauszögern. Kondome mit Geschmack eigenen sich besonders für Oralsex. Und genoppte Kondome werden von vielen als zusätzlicher Reiz wahrgenommen. Statt Lustkiller ist das Kondom also eher ein Lustbringer!


Verwandte Themen

© 2019 Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung