Safer-Sex-Mythen

Mythen, Gerüchte und Geschichten rund um die Themen Safer Sex, HIV  und andere sexuell übertragbare Infektionen (STI) gibt es viele. Und vermutlich sind auch dir bereits einige davon begegnet. Doch was ist da wirklich dran? Was stimmt? Und was nicht?

Junge Frau beißt sich auf die Unterlippe und blickt fragend nach oben.

»Kondome kann man mehrfach verwenden.«

Nein, auf gar keinen Fall – Kondome sollten nicht mehrfach verwendet werden. Hast du Sex, benutze immer ein Neues.

»STI bekommt man im Schwimmbad und auf der Toilette.«

Nein, auch dieser Mythos stimmt nicht. STI sind sexuell übertragbare Infektionen und werden in aller Regel nicht bei einem gemeinsamen Schwimmbadbesuch übertragen. Und auch auf öffentlichen Toiletten kann man sich nicht anstecken. Wie der Name schon sagt – STI werden hauptsächlich beim Sex übertragen.

»Mit HIV kann man heute alt werden.«

Das stimmt! Menschen mit HIV haben bei rechtzeitiger Behandlung eine fast normale Lebenserwartung. Heilbar ist HIV jedoch leider nicht, sodass man sein Leben lang Medikamente einnehmen muss.

»Coitus interruptus – Rausziehen reicht doch.« 

Der Coitus interruptus, also das Herausziehen des Penis kurz vor dem Samenerguss, bietet im Unterschied zum Kondom keinen zuverlässigen Schutz vor HIV und anderen STI. Diese Methode ist im Übrigen auch nicht geeignet, um eine ungewollte Schwangerschaft oder Vaterschaft zu verhindern – bereits vor dem Samenerguss können Spermien in die Scheide gelangen.

»Zwei Kondome übereinander bieten den doppelten Schutz.«

Falsch – viel hilft nicht immer viel. Wenn du zwei Kondome übereinander ziehst, erhöht sich sogar das Risiko, dass sie reißen. Lukas von LIEBESLEBEN unterwegs hat das genauer für euch hinterfragt:

Achtung:

Um das Video ansehen zu können, müssen JavaScript und Flash in Ihrem Browser aktiviert sein.

»Wir verhüten mit der Pille – das reicht doch!«

Auch das stimmt nicht. Die Pille schützt zwar vor ungewollter Schwangerschaft oder Vaterschaft, wenn sie korrekt eingenommen wird. Aber einen Schutz vor HIV und anderen STI bietet die Pille nicht. Daher solltet ihr zusätzlich ein Kondom.

»Ich kann mich immer nur einmal mit einer STI anstecken…«

Das stimmt leider nicht. Nur bei ganz wenigen STI, zum Beispiel bei Hepatitis B, ist man nach der ersten Erkrankung immun und kann sich nicht mehr anstecken.

»STI gibt’s doch gar nicht mehr…«

Leider falsch – Syphilis, Chlamydien und Co. nehmen in Deutschland und auch im Rest der Welt seit einiger Zeit sogar wieder zu.

Schwules Paar umarmt sich zärtlich, beide lächeln.

»Ich bin beschnitten – da brauch ich doch keine Kondome mehr zum Schutz vor HIV!«

Das stimmt so nicht! Auf der Innenseite der Vorhaut, am Vorhautbändchen und am Harnröhrenausgang befinden sich Zellen, über die HIV in den Körper aufgenommen werden kann. Wenn bei einer Beschneidung die Vorhaut reduziert wird, verringert sich die aufnahmefähige Fläche und damit das Ansteckungsrisiko. Als genereller Schutz reicht das jedoch keineswegs aus, weil sich HIV-aufnahmefähige Zellen auch am Vorhautbändchen und am Harnröhrenausgang befinden.

»Ob man eine STI hat, merkt man nicht…«

Das kann stimmen! Viele STI, zum Beispiel Chlamydien oder Hepatitis C haben oft nur geringe oder gar keine Anzeichen. Viele Menschen merken daher gar nicht, dass sie sich angesteckt haben und geben die Infektion weiter, ohne es zu wissen. Auch deshalb solltest du dich schützen und mögliche Ansteckungswege kennen.

»Beim Oralsex kann man sich nicht mit einer STI anstecken.«

Doch, kann man! Auch wenn das Risiko beim Oralsex, eher gering ist, so werden manche STI, zum Beispiel die Gonorrhö, auch hierbei übertragen. Und für Herpes und Hepatitis A ist Oralsex sogar einer der häufigste Übertragungswege. Einen generellen Schutz bietet Oralsex also leider nicht.

»Ich kann mich gegen STI impfen lassen.«

Das stimmt – zumindest für manche STI, denn gegen HPV, gegen Hepatitis A und gegen Hepatitis B gibt es Impfungen. Sie bieten einen wirkungsvollen Schutz vor diesen STI und werden oft schon im Säuglings- oder Kindesalter durchgeführt. Wenn du noch nicht geimpft bist, kannst du das in vielen Fällen nachholen. Ob das für dich sinnvoll ist, erfährst du bei einer Ärztin oder einem Arzt.

»STI haben nur schwule Männer!«

Falsch! Auch wenn manche STI bei bestimmten Gruppen häufiger vorkommen – grundsätzlich kann sich jeder Mensch mit einer STI anstecken. Entscheidend ist dein persönliches Schutzverhalten und nicht etwa deine sexuelle Orientierung.

»STI sind gut behandelbar!«

Stimmt! Gerade wenn sie frühzeitig erkannt werden, lassen sich die meisten STI gut behandeln und oft auch komplett heilen. Dazu ist es jedoch wichtig, dass du bei Anzeichen den Arztbesuch nicht lange vor dir herschiebst.


Verwandte Themen

© 2018 Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung