Treue und Fremdgehen

Treue gehört für viele Menschen zu den wichtigen Dingen in einer Beziehung. Doch auch Fremdgehen kommt vor – und das sogar relativ häufig. Dabei geht es aber nicht nur um Vertrauen und klare Absprachen, sondern auch um den Schutz vor HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI). Deshalb solltest du mit offenen Karten spielen und gerade bei einem Seitensprung oder einer Affäre stets Kondome verwenden.

Heterosexuelles Paar unbekleidet unter der Bettdecke, die Frau lächelt, der Mann küsst ihr Ohr.

Ob man will oder nicht – Fremdgehen kommt vor

Eine feste Beziehung heißt für viele Menschen, dass man treu ist. Es gibt keine Flirts außerhalb der Partnerschaft. Und schon gar kein Fremdgehen.

Doch auch wenn das meistens das Ideal ist – tatsächlich gehen relativ viele Menschen fremd und haben Sex außerhalb einer festen Beziehung. Das Thema Treue sollte man deshalb immer offen angehen. Nur wenn es wirklich klare Absprachen gibt, weiß man, was Sache ist, wie sein Gegenüber dazu steht und ob es für sie oder ihn vielleicht eher eine offene Beziehung ist.

Auch ein Ehering ersetzt nicht das Kondom

Auch wenn man sich mit einer Ehe für das restliche Leben bindet – das Thema Safer Sex erübrigt sich damit nicht. Zwar gehört für viele Menschen Treue dazu, auch das sollte man jedoch vorher klar besprechen.

Gute Vorsätze schützen nicht immer vor einer STI

Leider helfen klare Absprachen nicht immer. Fremdgehen kommt vor, auch wenn man sich eigentlich darauf verständigt hat, dass es keinen Sex außerhalb der Beziehung gibt. Die Gründe hierfür sind vielfältig – mal kriselt es ohnehin schon, mal ist Alkohol mit im Spiel, und mal verändern sich einfach Wünsche und sexuelle Bedürfnisse.

Doch egal ob es eine einmalige Sache war oder ob man sich vielleicht auch dauerhaft eine Affäre wünscht – wenn man gegen klare Absprachen verstößt, dann kann das ein Problem sein. Und zwar eines, das auch die Gesundheit betreffen kann. Deshalb solltest du, wenn du fremdgehst, stets Kondome verwenden. Selbst wenn es sonst in der Beziehung vielleicht nicht so gut läuft – so zeigst du zumindest Rücksichtnahme. Und du setzt weder dich noch deine (Sex-)Partnerin oder deinen (Sex-)Partner einem Risiko aus.

Junges, heterosexuelles Paar in einer ernsten Gesprächssituation.

Fremdgegangen – Was nun?

Wenn du fremdgegangen bist, solltest du mit deiner Partnerin oder deinem Partner offen darüber sprechen. Vielleicht findet ihr ja eine gemeinsame Lösung. Manchmal kann auch eine Trennung sinnvoll sein – gerade wenn man fremdgegangen ist, weil man in der Beziehung nicht glücklich wird.

Doch auch wenn du dich nicht traust, über dein Fremdgehen zu sprechen, solltest du fair sein. Falls du also ungeschützten Sex beim Fremdgehen hattest, informiere deine Partnerin oder deinen Partner zumindest über ein mögliches Ansteckungsrisiko. Und wenn das für dich nicht geht, dann bleib beim Sex mit deiner Partnerin oder deinem Partner bei Kondomen – so verhinderst du eine Ansteckung für sie oder ihn. Außerdem solltest du dich auf HIV und womöglich auch auf andere STI testen lassen. Das geht übrigens auch anonym.


Verwandte Themen

© 2018 Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung