Homosexualität

In Sachen Liebe, Sex und Partnerschaft ist jeder Mensch anders. Und so gibt es auch Menschen, die sich zum eigenen Geschlecht hingezogen fühlen, die homosexuell sind. Das ist völlig normal und sollte dir kein Kopfzerbrechen bereiten. Denn auch wenn man schwul oder lesbisch ist – seine Sexualität anzunehmen und verantwortungsvoll auszuleben lohnt sich, selbst wenn es dafür manchmal vielleicht etwas Mut braucht…

Schwules Paar kuschelt und albert unbekleidet unter der Bettdecke, beide lachen sich an.

Du bist, wie du bist…

Dass sich jemand zum eigenen Geschlecht hingezogen fühlt, wird manchmal von dessen Umfeld gar nicht in Betracht gezogen. Und selbst nach einem Coming-out kann es schwierig sein, denn Lesben und Schwule werden nach wie vor häufig diskriminiert. Dabei ist Homosexualität weder unnatürlich noch krankhaft, weder eine Sünde noch ein Fehler. Lass dir nichts anderes einreden!

Wie bei jeder anderen sexuellen Orientierung geht es um den Ausdruck eines ganz persönlichen Empfindens, ganz individueller Wünsche und Bedürfnisse. Und selbst wenn du auf Vorbehalte stößt, sollte dich das auf keinen Fall daran hindern, deine Sexualität zu genießen. Egal auf welches Geschlecht du stehst, es geht allein um deine persönlichen Empfindungen.

… und das ist völlig normal!

Ob man homosexuell ist oder nicht – wenn es um Liebe, Sex und Partnerschaft geht stellt man sich oft dieselben Fragen: Wie flirtet man? Wie kommt man sich einander näher? Und wie ist es eigentlichen in Sachen Sex? Auf all diese Fragen gibt es eigentlich nur eine Antwort: Es kommt immer ganz auf den einzelnen Menschen an – die sexuelle Orientierung hat damit nichts zu tun.

Safer Sex ist keine Frage der sexuellen Orientierung!

Ganz gleich, wie du bist – das Thema Safer Sex geht alle an. Und auch wenn einige STI bei bestimmten Gruppen häufiger vorkommen, so ist das persönliche Schutzverhalten maßgeblich. Deshalb solltest du immer selbstbewusst mit deiner Sexualität umgehen und auch deine eigenen Wünsche in Sachen Schutz beachten – ganz egal, auf welches Geschlecht du stehst.

Dennoch gibt es allerhand Vorstellungen davon, wie es zwischen Lesben oder zwischen Schwulen zu laufen hat. Mach dir deshalb klar: Du entscheidet, was du magst und wie es für dich richtig ist, nicht irgendwelche Vorurteile. Und auch wenn es um den Schutz vor HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI) geht, solltest du auf deine eigenen Wünsche hören. Dazu hilft es, offen zu sein. Sprich das Thema Safer Sex an – viele machen sich darüber Gedanken und wollen sich schützen. Ergreif also ruhig die Initiative. Das schafft auch Vertrauen und man lernt sich gleichzeitig besser kennen.


Verwandte Themen

© 2018 Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung